Datenschutz

Version von 1. Dezember 2023
(Der vom Anwalt geprüfte offizielle Teil befindet sich weiter unten)

Privacy First

Daten sind toll und können in jeglicher Hinsicht viel über die Personen, welche mit einer Website interagieren, aussagen. Als Webseitenbetreiber lassen sich damit natürlich tolle Sachen anstellen.

Da mit dem Sammeln von Daten auch jede Menge Verantwort daherkommt, haben wir uns Entschlossen, den Privacy First Weg zu gehen.

Privacy First bedeutet einen bewussten Umgang mit personenbezogenen Daten. Dabei steht der Grundsatz im Vordergrund, bei der Arbeit mit diesen Daten einem Minimalprinzip zu folgen. Es geht darum, auf die Verwertung sensibler Informationen jedweder Art zu verzichten, sofern sie keinen speziellen Zweck erfüllen: Man erhebt sie nicht, man gibt sie nicht preis und schützt sie so, dass es dem aktuellen Stand der Technik gerecht wird und ein ungewollter Abfluss von Daten vermieden wird. Dazu gehört u. a. die Regel, dass alle Mitarbeiter immer nur die Zugriffsrechte bekommen, die sie gerade für die Erfüllung ihrer Aufgaben im Mindesten benötigen – sowohl auf unserer als auch auf Kundenseite.

Auf unsere Website sammeln wir aus diesen Gründen automatisch keine personenbezogenen Daten und unsere Dienste.

Folgende Services sind auf unserer Website aktiv und sind essenziell:

Analytics

Wir möchten so wenig personenbezogene Daten wie möglich verarbeiten, wenn du unsere Website nutzt. Aus diesem Grund haben wir uns für Fathom Analytics entschieden, das keine Cookies verwendet und GDPR, ePrivacy (einschliesslich PECR), COPPA und CCPA konform ist. Mit dieser datenschutzfreundlichen Website-Analyse-Software wird deine IP-Adresse nur kurz verarbeitet, und wir (als Betreiber dieser Website) haben keine Möglichkeit, dich zu identifizieren. Gemäss dem CCPA werden deine persönlichen Daten anonymisiert. Weitere Informationen hierzu findesrt du auf der Website von Fathom Analytics.

Wir verwenden diese Software, um den Verkehr auf unserer Website auf möglichst datenschutzfreundliche Weise zu verstehen, damit wir unsere Website kontinuierlich verbessern können. Die rechtmässige Grundlage gemäss der DSGVO ist:

Wir verwenden diese Software, um den Verkehr auf unserer Website auf möglichst datenschutzfreundliche Weise zu verstehen, damit wir unsere Website kontinuierlich verbessern können. Die rechtmässige Grundlage gemäss der DSGVO ist:
„Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f; unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Website und unser Geschäft kontinuierlich zu verbessern.“

Wie in der Erklärung angegeben, werden keine personenbezogenen Daten über einen längeren Zeitraum gespeichert.

Performance und Sicherheit

Diese Webseite nutzt die Dienste von Cloudflare Inc., 101 Townsend St, 94107 San Francisco („Cloudflare“).

Mit Cloudflare wurden GDPR und DSG Standardvertragsklauseln vereinbart, so dass mögliche Massnahmen zur Sicherstellung des Datenschutzrechtes getroffen wurden.

Wir nutzen diese Dienste, um die volle und verbesserte Funktionalität unserer Webseite zu gewährleisten.

Cloudflare erfasst die Informationen unserer Webseitenbenutzer, wenn diese unsere Webseite verwenden. Diese Informationen können IP-Adressen, Systemkonfigurationsinformationen und andere Informationen über den Traffic von und zu unserer Webseite (gemeinsam als „Protokolldaten“ bezeichnet) umfassen. Cloudflare erfasst und verwendet Protokolldaten, um ihrer vertraglichen Verpflichtung im Rahmen der Zurverfügungstellung ihrer Dienste für uns nachzukommen und diese zu warten und zu verbessern. Zum Beispiel können Protokolldaten dabei helfen, neue Bedrohungen zu erkennen, böswillige Dritte zu identifizieren und unserer Webseite einen robusteren Sicherheitsschutz zu bieten. Mehr Informationen dazu finden sich auf der Webseite von Cloudflare.

Der Offizielle Anwaltsteil

In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, der Windweek Verein (nachfolgend, wir oder uns), wie wir Personendaten erheben und sonst bearbeiten. Der Inhalt dieser Datenschutzerklärung beinhaltet zusätzlich einige rechtlich geprüfte Klauseln, jedoch sammeln wir von der Windweek aktuell nicht mehr Daten als oben angegeben, auch wenn dies im gerpüften Teil den Eindruck vermitteln sollte.

Unter Personendaten werden alle Angaben verstanden, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen. 

Wenn Sie uns Personendaten anderer Personen (zum Beispiel Familienmitglieder, Daten von Arbeits-kollegen) zur Verfügung stellen, stellen Sie bitte sicher, dass diese Personen die vorliegende Datenschutzerklärung kennen und teilen Sie uns deren Personendaten nur mit, wenn Sie dies dürfen und wenn diese Personendaten korrekt sind.

Das ist keine abschliessende Beschreibung; allenfalls regeln andere Datenschutzerklärungen oder allgemeine Geschäftsbedingungen, Teilnahmebedingungen und ähnliche Dokumente, spezifische Sachverhalte. 

Diese Datenschutzerklärung ist auf die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO„) und des Schweizer Datenschutzgesetzes („DSG„) ausgelegt. Ob und inwieweit diese Gesetze anwendbar sind, hängt jedoch vom Einzelfall ab.

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Datenschutz wenden?

Verantwortlich für die Datenbearbeitungen, die wir hier beschreiben, ist der Verein Windweek, Postfach, 6440 Brunnen, soweit im Einzelfall nichts anderes angegeben ist. Wenn Sie datenschutzrechtliche Anliegen haben, können Sie unseren Datenschutzberater gemäss Art. 10 DSG bzw. 37 DSGVO Sie unter

Postadresse: Verein Windweek, Postfach, 6440 Brunnen

E-Mail: [email protected] erreichen.

Welche Daten erheben wir?

Wir bearbeiten in erster Linie die Personendaten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit unseren Kunden und anderen Geschäftspartnern von diesen und weiteren daran beteiligten Personen erhalten oder die wir beim Betrieb unserer Websites von deren Nutzern erheben. Soweit dies erlaubt ist, entnehmen wir auch öffentlich zugänglichen Quellen (zum Beispiel Betreibungsregister, Grundbücher, Handelsregister, Presse, Internet) gewisse Daten, von Behörden und sonstigen Dritten (wie zum Beispiel Kreditauskunfteien, Adresshändler). 

Nebst den Daten von Ihnen, die Sie uns direkt geben, umfassen die Kategorien von Personendaten, die wir von Dritten über Sie erhalten, insbesondere Angaben aus öffentlichen Registern, Angaben, die wir im Zusammenhang mit behördlichen und gerichtlichen Verfahren erfahren, Angaben im Zusammenhang mit ihren beruflichen Funktionen und Aktivitäten (damit wir zum Beispiel mit Ihrer Hilfe Geschäfte mit Ihrem Arbeitgeber abschliessen und abwickeln können), Angaben über Sie in Korrespondenz und Besprechungen mit Dritten, Bonitätsauskünfte (soweit wir mit Ihnen persönlich Geschäfte abwickeln), Angaben über Sie, die uns Personen aus Ihrem Umfeld (Familie, Berater, Rechtsvertreter, etc.) geben, damit wir Verträge mit Ihnen oder unter Einbezug von Ihnen abschliessen oder abwickeln können (zum Beispiel Referenzen), Ihre Adresse für Lieferungen, Vollmachten, Angaben zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben wie etwa der Geldwäschereibekämpfung und Exportrestriktionen, Angaben von Banken, Versicherungen, Vertriebs- und anderen Vertragspartnern von uns zur Inanspruchnahme oder Erbringung von Leistungen durch Sie (zum  Beispiel erfolgte Zahlungen, erfolgte Käufe), Angaben aus Medien und Internet zu Ihrer Person (soweit dies im konkreten Fall angezeigt ist, zum Beispiel im Rahmen einer Bewerbung, Presseschau, Marketing/Verkauf, etc.), Ihre Adressen und ggf. Interessen und weitere soziodemographische Daten (für Marketing), Daten im Zusammenhang mit der Benutzung der Website (zum Beispiel IP-Adresse, MAC-Adresse des Smartphones oder Computers, Angaben zu Ihrem Gerät und Einstellungen, Cookies, Datum und Zeit des Besuchs, abgerufene Seiten und Inhalte, benutzte Funktionen, verweisende Website, Standortangaben).

Wozu verwenden wir Ihre Daten?

Wir verwenden die von uns erhobenen Personendaten in erster Linie, um unsere Verträge mit unseren Kunden und Geschäftspartnern abzuschliessen und abzuwickeln, so insbesondere im Rahmen der folgenden Tätigkeit:

die Erbringung von Dienstleistungen im Marketing und Web Sektor

Im Rahmen dieser Tätigkeit erheben wir Personendaten für Geschäfte mit unseren Kunden und den Einkauf von Produkten und Dienstleistungen von unseren Lieferanten und Subunternehmern, sowie um unseren gesetzlichen Pflichten im In- und Ausland nachzukommen. Wenn Sie für einen solchen Kunden oder Geschäftspartner tätig sind, können Sie in dieser Funktion mit Ihren Personendaten natürlich ebenfalls davon betroffen sein.

Darüber hinaus bearbeiten wir Personendaten von Ihnen und weiteren Personen, soweit erlaubt und es uns als angezeigt erscheint, auch für folgende Zwecke, an denen wir (und zuweilen auch Dritte) ein dem Zweck entsprechendes berechtigtes Interesse haben: 

  • Angebot und Weiterentwicklung unserer Angebote, Dienstleistungen und Websites, und weiteren Plattformen, auf welchen wir präsent sind;
  • Kommunikation mit Dritten und Bearbeitung derer Anfragen (zum Beispiel Bewerbungen, Medien-anfragen);
  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse zwecks direkter Kundenansprache sowie Erhebung von Personendaten aus öffentlich zugänglichen Quellen zwecks Kundenakquisition;
  • Werbung und Marketing (einschliesslich Durchführung von Anlässen), soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben (wenn wir Ihnen als bestehender Kunde von uns Werbung zukommen lassen, können Sie dem jederzeit widersprechen, wir setzen Sie dann auf eine Sperrliste gegen weitere Werbesendungen);
  • Markt- und Meinungsforschung, Medienbeobachtung;
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung in Zusammenhang mit rechtlichen Streitigkeiten und behördlichen Verfahren;
  • Verhinderung und Aufklärung von Straftaten und sonstigem Fehlverhalten (zum Beispiel) Durchführung interner Untersuchungen, Datenanalysen zur Betrugsbekämpfung);
  • Gewährleistungen unseres Betriebs, insbesondere der IT, unserer Websites, Apps und weiteren Plattformen;
  • Kauf und Verkauf von Geschäftsbereichen, Gesellschaften oder Teilen von Gesellschaften und andere gesellschaftsrechtliche Transaktionen und damit verbunden die Übertragung von Personendaten sowie Massnahmen zur Geschäftssteuerung und soweit zur Einhaltung gesetzlicher und regulatorischer Verpflichtungen sowie interner Vorschriften vom Verein Windweek.

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Bearbeitung Ihrer Personaldaten für bestimmte Zwecke erteilt haben (zum Beispiel bei Ihrer Anmeldung zum Erhalt von Newslettern oder Durchführung eines Background-Checks), bearbeiten wir Ihre Personendaten im Rahmen und gestützt auf diese Einwilligung, soweit wir keine andere Rechtsgrundlage haben und wir eine solche benötigen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden, was jedoch keine Aus-wirkung auf bereits erfolgte Datenbearbeitungen hat.

Cookies/Tracking und andere Technologien im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Website

Wir setzen auf unseren Websites typischerweise „Cookies“ und vergleichbare Techniken ein, mit denen Ihr Browser oder Ihr Gerät identifiziert werden kann. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die an Ihren Computer gesendet bzw. vom verwendeten Webbrowser automatisch auf Ihrem Computer oder mobilen Gerät gespeichert wird, wenn Sie unsere Website besuchen. Wenn Sie diese Website erneut aufrufen , können wir Sie so wiedererkennen, selbst wenn wir nicht wissen, wer Sie sind. Neben Cookies, die lediglich während einer Sitzung benutzt und nach Ihrem Website-Besuch gelöscht werden („Session Cookies“), können Cookies auch benutzt werden, um Nutzereinstellungen und andere Informationen über eine bestimmte Zeit (zum Beispiel zwei Jahre) zu speichern („permanente Cookies„). Sie können Ihren Browser jedoch so einstellen, dass er Cookies zurückweist, nur für eine Sitzung speichert oder sonst vorzeitig löscht. Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass Sie Cookies akzeptieren. Wir nutzen permanente Cookies damit Sie Benutzereinstellungen speichern (zum Beispiel Sprache, Autologin), damit wir besser verstehen, wie Sie unsere Angebote und Inhalte nutzen, und damit wir Ihnen auf Sie zugeschnittene Angebote und Werbung anzeigen können (was auch auf Websites von anderen Firmen geschehen kann; diese erfahren dann allerdings von uns nicht, wer Sie sind, falls wir selbst das überhaupt wissen, denn sie sehen nur, dass auf ihrer Website derselbe Nutzer ist, der auch bei uns auf einer bestimmten Seite war). Gewisse der Cookies werden von uns gesetzt, gewisse auch von Vertragspartnern, mit denen wir zusammenarbeiten. 

Wenn Sie Cookies sperren, kann es sein, dass gewisse Funktionalitäten (wie zum Beispiel Sprachwahl, Warenkorb, Bestellprozesse) nicht mehr funktionieren. 

Wir bauen in unseren Newslettern und sonstigen Marketing-E-Mails teilweise und soweit erlaubt auch sicht- und unsichtbare Bildelemente ein, durch deren Abruf von unseren Servern wir feststellen können, ob und wann Sie die E-Mail geöffnet haben, damit wir auch hier messen und besser verstehen können, wie Sie unsere Angebote nutzen und sie auf Sie zuschneiden können. Sie können dies in Ihrem E-Mail-Programm blockieren; die meisten sind so voreingestellt, dass Sie dies tun.

Mit der Nutzung unserer Websites und der Einwilligung in den Erhalt von Newslettern und anderen Marketing-E-Mails stimmen Sie dem Einsatz dieser Techniken zu. Wollen Sie dies nicht, dann müssen Sie Ihren Browser bzw. Ihre E-Mail-Programm entsprechend einstellen.

Wir setzen auf unseren Websites mitunter Google Analytics oder vergleichbare Dienste ein. Dies ist eine Dienstleistung von Dritten, die sich in irgendeinem Land der Erde befinden können (im Falle von Google Analytics ist es Google Irland (mit Sitz in Irland), Google Irland stützt sich dabei auf Google LLC (mit Sitz in den USA) als Auftragsbearbeiter (beide „Google“, www.google.com), mit welcher wir die Nutzung der Website (nicht personenbezogen) messen und auswerten können. Hierzu werden ebenfalls permanente Cookies benutzt, die der Dienstleister setzt. Wir haben den Dienst so konfiguriert, dass die IP-Adressen der Besucher von Google in Europa vor einer Weiterleitung in die USA gekürzt werden und dadurch nicht zurückverfolgt werden können. Wir haben die Einstellungen „Datenweitergabe“ und „Signals“ ausgeschaltet. Obwohl wir annehmen können, dass die Informationen, welche wir mit Google teilen, für Google keine Personendaten sind, ist es möglich, dass Google von diesen Daten für eigene Zwecke Rückschlüsse auf die Identität der Besucher ziehen, personenbezogene Profile erstellen und diese Daten mit den Google-Konten dieser Personen verknüpfen kann. Soweit Sie sich beim Dienstleister selbst registriert haben, kennt der Dienstleister Sie auch. Die Bearbeitung Ihrer Personendaten durch den Dienstleister erfolgt dann in Verantwortung des Dienstleisters nach dessen Datenschutzbestimmungen. Uns teilt der Dienstleister lediglich mit, wie unsere jeweilige Website genutzt wird (keine Angaben über Sie persönlich).

Wir setzen auf unseren Websites ferner sog. Plug-Ins von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Youtube, Pinterest, Xing, LinkedIn oder Instagram. Das ist für Sie jeweils ersichtlich (typischerweise über entsprechende Symbole). Wir haben diese Elemente so konfiguriert, dass sie standardmässig deaktiviert sind. Aktivieren Sie sie (durch Anklicken), können die Betreiber der jeweiligen sozialen Netzwerke registrieren, dass Sie auf unserer Website sind und wo und können diese Informationen für ihre Zwecke nutzen. Die Bearbeitung Ihrer Personendaten erfolgt dann in Verantwortung dieses Betreibers nach dessen Datenschutzbestimmungen. Wir erhalten von ihm keine Angaben zu Ihnen.

An wen werden meine Daten weitergegeben?

Wir geben im Rahmen unserer geschäftlichen Aktivitäten und der Zwecke gemäss Ziff. 3, soweit erlaubt und es uns als angezeigt erscheint, auch Dritten bekannt, sei es, weil sie diese für uns bearbeiten, sei es, weil sie sie für ihre eigenen Zwecke verwenden wollen. Dabei geht es insbesondere um folgende Stellen:

  • Dienstleister von uns (wie zum Beispiel Banken, Versicherungen), einschliesslich Auftragsbearbeitern (wie zum Beispiel IT-Provider);
  • Händler, Lieferanten, Subunternehmer und sonstige Geschäftspartner;
  • Kunden;
  • in- und ausländische Behörden, Amtsstellen oder Gerichten;
  • Medien;
  • Öffentlichkeit, einschliesslich Besuchern von Websites und sozialer Medien;
  • Mitbewerber, Branchenorganisationen, Verbände, Organisationen und weitere Gremien;
  • Erwerber oder Interessenten am Erwerb von Geschäftsbereichen;
  • anderen Parteien in möglichen oder tatsächlichen Rechtsverfahren;

alle gemeinsam Empfänger.

Sofern wir Daten an Dritte weitergeben, beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schliessen insbesondere, zwecks Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, Auftragsverarbeitungsverträge oder ähnliche Vereinbarungen mit den jeweiligen Empfängern ab.

Werden meine Daten ins Ausland übermittelt?

Es kann sein, dass wir Daten an Personen, Behörden, Organisationen, Unternehmen oder anderen Stellen im Ausland bekanntgeben. Wir können Personendaten insbesondere in alle Länder, in denen unsere Auftragsbearbeiter Personendaten bearbeiten.

Befindet sich ein Empfänger in einem Land ohne angemessenen gesetzlichen Datenschutz, verpflichten wir den Empfänger vertraglich zur Einhaltung des anwendbaren Datenschutzes (dazu verwenden wir die revidierten Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission, die hier: https://eur-lex.europa.eu/eli/dec_impl/2021/914/oj? abrufbar sind), soweit er nicht bereits einem gesetzlich anerkannten Regelwerk zur Sicherstellung des Datenschutzes unterliegt und wir uns nicht auf eine Ausnahmebestimmung stützen können. Eine Ausnahme kann namentlich bei Rechtsverfahren im Ausland gelten, aber auch in Fällen überwiegender öffentlicher Interessen oder wenn eine Vertragsabwicklung eine solche Bekanntgabe erfordert, wenn Sie eingewilligt haben oder wenn es sich um von Ihnen allgemein zugänglich gemachte Daten handelt, deren Bearbeitung Sie nicht widersprochen haben.

Wie lange werden meine Daten aufbewahrt?

Wir verarbeiten und speichern Ihre Personendaten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder sonst die mit der Bearbeitung verfolgten Zwecke erforderlich ist, d.h. also zum Beispiel für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung (von der Anbahnung, Abwicklung bis zur Beendigung eines Vertrags) sowie darüber hinaus gemäss den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten. Dabei ist es möglich, dass Personendaten für die Zeit aufbewahrt werden, in der Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können und soweit wir anderweitig gesetzlich dazu verpflichtet sind oder berechtigte Geschäftsinteressen dies erfordern (zum Beispiel für Beweis- und Dokumentationszwecke). Sobald Ihre Personendaten für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden sie grundsätzlich und soweit möglich gelöscht oder anonymisiert. Für betriebliche Daten (zum Beispiel Systemprotokolle, Logs), gelten grundsätzliche kürzere Aufbewahrungsfristen von zwölf Monaten oder weniger. 

Wie schützen wir Ihre Daten?

Wir treffen angemessene technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz Ihrer Personendaten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch. 

Dazu zählen folgende Massnahmen: 

Den Schutz personenbezogener Daten berücksichtigen wir bereits bei Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software oder Verfahren durch entsprechende technische und organisatorische Massnahmen. Ferner stellen wir eine datenschutzfreundliche Voreinstellung sicher.

Bin ich dazu verpflichtet, meine Daten preiszugeben?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen Personendaten bereitstellen, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind (eine gesetzliche Pflicht, uns Daten bereitzustellen, haben Sie in der Regel nicht). Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen (oder der Stelle oder Person, die Sie vertreten) zu schliessen oder diesen abzuwickeln. Auch die Website kann nicht genutzt werden, wenn gewisse Angaben zur Sicherstellung des Datenverkehrs (wie zum Beispiel IP-Adresse) nicht offengelegt wird.

Profiling und automatisierte Entscheidfindung

Wir verarbeiten Ihre Personendaten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling insbesondere ein, um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können. Dabei setzen wir Auswertungsinstrumente ein, die uns eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschliesslich Markt- und Meinungsforschung ermöglichen.

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung und auch sonst nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte automatische Entscheidungsfindung (wie etwa in Art. 21 rev bzw. DSG22 DSGVO geregelt). Sollten wir solche Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist und Sie über die damit zusammenhängenden Rechte aufklären.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Sie haben im Rahmen des auf Sie anwendbaren Datenschutzrechts und soweit darin vorgesehen (wie etwa im Falle der DSGVO) folgende Rechte:

  • das Recht, von uns Auskunft zu verlangen, ob und welche Daten wir von Ihnen bearbeiten;
  • das Recht, dass wir Daten korrigieren, wenn sie unrichtig sind;
  • das Recht, die Löschung von Daten zu verlangen;
  • das Recht, von uns die Herausgabe bestimmter Personendaten in einem gängigen elektronischen Format oder ihre Übertragung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • das Recht, eine Einwilligung zu widerrufen, soweit unsere Bearbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht;
  • das Recht auf Nachfrage weitere Informationen zu erhalten, die für die Ausübung dieser Rechte erforderlich sind;
  • das Recht, bei automatisierten Einzelentscheidungen (Ziff. 10) Ihren Standpunkt darzulegen und zu verlangen, dass die Entscheidung von einer natürlichen Person überprüft wird.

Bitte beachten Sie aber, dass wir uns vorbehalten, unsererseits die gesetzlich vorgesehenen Einschränkungen geltend zu machen, etwa wenn wir zur Aufbewahrung oder Bearbeitung gewisser Daten verpflichtet sind, daran ein überwiegendes Interesse haben (soweit wir uns darauf berufen dürfen) oder sie für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen. Falls für Sie Kosten anfallen, werden wir Sie vorab informieren. Über die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen, haben wir bereits in Ziff. 3 informiert. Beachten Sie, dass die Ausübung dieser Rechte im Konflikt zu vertraglichen Abmachungen stehen kann und dies Folgen wie zum Beispiel die vorzeitige Vertragsauflösung oder Kostenfolgen haben kann. Wir werden Sie diesfalls vorgängig informieren, wo dies nicht bereits vertraglich geregelt ist. 

Die Ausübung solcher Rechte setzt in der Regel voraus, dass Sie Ihre Identität eindeutig nachweisen (zum Beispiel durch eine Ausweiskopie, wo Ihre Identität sonst nicht klar ist bzw. verifiziert werden kann). Zur Geltendmachung Ihrer Rechte können Sie uns unter der in Ziffer 1 angegebenen Adresse kontaktieren.

Jede betroffene Person hat überdies das Recht, ihre Ansprüche gerichtlich durchzusetzen oder bei der zuständigen Datenschutzbehörde eine Beschwerde einzureichen.  Die zuständige Datenschutzbehörde der Schweiz ist der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (http://www.edoeb.admin.ch).

Änderungen 

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung. Soweit die Datenschutzerklärung Teil einer Vereinbarung mit Ihnen ist, werden wir Sie im Falle einer Aktualisierung über die Änderung per E-Mail oder auf andere geeignete Weise informieren.